DSL Forum » Diskussion (Allgemein) » Störungen und Ausfälle »

Internet zu langsam, was kann ich tun?

The-Alien-C2 schreibt am 06.02.2010 13:25 Uhr:
Hallo an die Experten hier ;).
Ich habe es langsam satt mit meinem Internet und bitte euch deshalb um Hilfe, mein Anbieter scheint es völlig egal zu sein und antwortet nicht auf meine Supportanfragen.

Ich war Kunde von Freenet und hatte in der Vergangenheit schon Probleme mit meinem Internet.
Mal ging es, mal nicht!

Vor einigen Monaten wurde Freenet dann von 1und1 aufgekauft und ich bin von da an Kunde von 1und1 und dachte es wird alles besser und anders, falsch gedacht!

Bestellt habe ich: DSL 16000 Surf & Phone.
Allerdings krieg ich nur ein Viertel der Leistung, meist sogar noch weniger!
Auf Anfrage zwecks neuer hardware erhielt ich leider keine Antwort bisher, ich warte schon seit 2 Monaten.

Nun zu meinen Daten:
Speedtest

Download-Geschwindigkeit: [-]
4.811 kbit/s
(601 kByte/s)

Upload-Geschwindigkeit: [-]
546 kbit/s
(68 kByte/s)


Fritz Box (Im moment mal wieder etwas schneller als ich es gewohnt bin)

Übersicht

DSL

Spektrum

Hardware:
FRITZ!Box Fon WLAN 7113 (fs)


Verbunden durch ein 15 Meter doppelt geschirmten LAN Kabel was direkt an der Fritzbox hängt.
Allerdings bei direkter Verbindung keinen Unterschied.

Test mit Alter Hardware (Nicht Phone fähig) war es deutlich schneller als mit aktueller.


An was liegt es?
Was kann ich tun?

Ich meine das ist ein Viertel von der Leistung die mir zu steht.
Zumindest ein Downgrade müsste drin sein, oder?

Vielen Dank

Stephan
Jason schreibt am 06.02.2010 14:18 Uhr:
Aufgrund Deiner schlechten Leitungswerte (vermutlich ist die Vermittlungsstelle zu weit entfernt) synchronisiert sich Deine FritzBox nur mit Deinen niedrigeren Geschwindigkeitswerten. Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/DSL#Erreichbare_Datenraten_bei_.C3.BCberregionalen_DSL-Netzbetreibern_bei_gegebener_Leitungsd.C3.A4mpfung
Dagegen kannst Du nicht allzuviel machen, eventuell findest Du hier einige Tipps: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=86116

Eine 6000er Leitung wäre wohl das vernünftigste in dieser Situation.

Schau Dir mal die neuesten AGBs an. Bei einem Neuanschluß würdest Du problemlos auf die 6000 kbit/s zurückgestuft werden, wenn Du nicht mindestens 8000 kbit/s erreichen kannst.

Versuche es erst einmal auf dem Kulanzweg, ansonsten versuche die Zurückstufung über den Weg der Kündigung zu erreichen.
Jason
The-Alien-C2 schreibt am 06.02.2010 14:30 Uhr:
Zitat von Jason:
Aufgrund Deiner schlechten Leitungswerte (vermutlich ist die Vermittlungsstelle zu weit entfernt) synchronisiert sich Deine FritzBox nur mit Deinen niedrigeren Geschwindigkeitswerten. Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/DSL#Erreichbare_Datenraten_bei_.C3.BCberregionalen_DSL-Netzbetreibern_bei_gegebener_Leitungsd.C3.A4mpfung
Dagegen kannst Du nicht allzuviel machen, eventuell findest Du hier einige Tipps: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=86116

Eine 6000er Leitung wäre wohl das vernünftigste in dieser Situation.

Schau Dir mal die neuesten AGBs an. Bei einem Neuanschluß würdest Du problemlos auf die 6000 kbit/s zurückgestuft werden, wenn Du nicht mindestens 8000 kbit/s erreichen kannst.

Versuche es erst einmal auf dem Kulanzweg, ansonsten versuche die Zurückstufung über den Weg der Kündigung zu erreichen.
Jason

Das stimmt mich antürlich ein wenig negativ.
Wie kommt es dann, dass ich mit alter hardware 1000-2000 kbits mehr erreiche?

Würde es sinn machen die Telefonkabel neu zu verlegen?
Sind schon ziemlich alt.



Hab mich grad mal über 1und1 informiert.
Die sind ja unter aller Sau!
Betrügerfirma!

Jemand ne Idee wie ich schnell da raus komme?
Mein Vertrag läuft erst 2011 aus da der Vertrag beim Aufkauf von Freenet wohl anscheinend verlängert wurde.
Jason schreibt am 06.02.2010 16:30 Uhr:
Du hast eine grenzwertige Leitung und kannst nicht die volle Speed erwarten. Das ist unabhängig vom DSL-Anbieter.
Mit anderer Hardware (z.B. bessers Modem) und Messungen zu anderen Zeiten können sich leicht bessere Ergebnisse einstellen.
Über die diversen Tipps in meinem erwähnten Link kannst Du vermutlich einiges verbessern.

1&1 als Betrügerfirma zu bezeichen ist wohl unsachlich. Das hilft Dir nicht weiter, und aus dem Vertrag mit 1&1 herauszukommen, das sollte nicht Dein hauptsächlicher Schwerpunkt sein, denn Du kannst dann leicht vom Regen in die Traufe kommen.
Jason
The-Alien-C2 schreibt am 06.02.2010 16:33 Uhr:
Zitat von Jason:
Du hast eine grenzwertige Leitung und kannst nicht die volle Speed erwarten. Das ist unabhängig vom DSL-Anbieter.
Mit anderer Hardware (z.B. bessers Modem) und Messungen zu anderen Zeiten können sich leicht bessere Ergebnisse einstellen.
Über die diversen Tipps in meinem erwähnten Link kannst Du vermutlich einiges verbessern.

1&1 als Betrügerfirma zu bezeichen ist wohl unsachlich. Das hilft Dir nicht weiter, und aus dem Vertrag mit 1&1 herauszukommen, das sollte nicht Dein hauptsächlicher Schwerpunkt sein, denn Du kannst dann leicht vom Regen in die Traufe kommen.
Jason

Ich hab jetzt auf DSL 6 000 gewechselt.
Zwar weitere 2 Jahre an 1und1 gebunden aber was solls.
Immerhin 10 Euro weniger an Kosten im Monat.
Jason schreibt am 06.02.2010 16:53 Uhr:
Eine vernünftige Entscheidung.

Die Leser hier würden sicher gerne erfahren, wie Du mit welchen Argumenten bei 1&1 vorgegangen bist und wie 1&1 reagiert hat, um die Herunterstufung auf den 6000er Anschluß zu erreichen.
Ansonsten, herzlichen Glückwunsch!
Jason