Was tun gegen Fishing Mails?

Matzemo schreibt am 25.11.2013 16:36 Uhr:
Moin Moin!

In letzter Zeit kriege ich auf unerklärliche Weise einige Fishing Mails. Sie sind immer selber aufgebaut - Ich kriege ein Schreiben von einem angeblichen Inkasso Büro mit einem Namen, die von mir Geld für irgendeine angeblich unbezahlte Rechnung wollen... Das schreiben ist voll mit Rechtschreibfehlern, sodass man relativ schnell erkennt, dass das nichts echtes ist... Ich haue die Mails dann direkt in den Spam Ordner und lösche sie gegebenenfalls...

Kann ich noch irgendetwas tun, um eventuell ein Auftreten dieser Emails in Zukunft zu verhindern, oder muss ich es einfach über mich ergehen lassen??

Lg!
vik45 schreibt am 22.07.2014 13:47 Uhr:
Hallo! 

Versuche diese E-Mail Adressen zu Blockieren. Oder ein anderes Anti-Spam Programm zu nutzen.
Gremline schreibt am 03.03.2015 18:31 Uhr:
Hallo,

erst einmal würde ich nach dem Urheber der Fishing-Mails suchen - sofern es rückverfolgbar ist.  

Vielleicht ist die eigene Mail-Adresse noch irgendwo abgespeichert. Wenn es geht, eigene Daten so selten wie möglich hinterlassen oder ab und an mal prüfen und löschen (etwa, falls in einem Portal ein Profil/Account aufgesetzt wurde, das aber mittlerweile nicht mehr genutzt wird). 

In einem nächsten Schritt würde ich eine neue Mail-Adresse anlegen. Am besten ist ein privater Mail-Account mit individueller Domain. So eine neue Mail-Adresse kann man zum Beispiel bei Strato buchen. Der Vorteil: der Mail-Verkehr ist sicher und verschlüsselt, und es gibt eine prima Antispam-Funktion. Alternativ kann man Thunderbird oder Outlook nutzen und Spam-Mails und andere nicht gewollte Mails dann eben manuell löschen. Das ist aufwendiger, dafür aber mit einem guten Überblick zu erledigen, da man viele Unterordner aufmachen kann.

Das wären jetzt so meine Tipps.
Eventuell sind die generell ein wenig hilfreich :)

Freundliche Grüße,
Gremline
IP-Biene schreibt am 18.05.2015 09:06 Uhr:
Auf keinen Fall öffnen und schon gar keine Links darin anklicken. Als Spam melden und Absender blockieren. So mache ich das immer. Kommen aber trotzdem immer wieder neue Mails.
Hackeli23 schreibt am 31.07.2015 15:30 Uhr:
Weder öffnen noch Links anklicken. Ist ein Absender unbekannt oder fragwürdig, einfach sofort löschen.
walterr schreibt am 20.08.2015 18:19 Uhr:

also ich hab n filter eingerichtet der den absender untersucht. funktioniert wunderbar.
dazu kommt, dass die mails von gmx schon als phishing-versuch vorgemerkt sind. neue absender gab es bei mir bisher nicht. diese emails kommen bei mir immer von den selben adressen.
Isbel schreibt am 16.09.2015 11:24 Uhr:

Weder öffnen noch Links anklicken. Ist ein Absender unbekannt oder fragwürdig, einfach sofort löschen.


So halte ich es auch. Wenn ich den Absender nicht kenne, wird die Löschfunktion bedient, vor allem wenn ich am Betreff erkenne, dass es sich um Werbung oder um eine komische Aktion handelt. Anhänge und Links sollten unangeklickt bleiben, sofern es sich nicht um angeforderte Links oder Anhänge handelt.
Mar1985 schreibt am 26.06.2017 12:27 Uhr:
Dito - jeder fragwürdige Absender landet bei mir sofort im Papierkorb. Erst recht, wenn ich von Gewinnen oder ähnlichen unseriösen Angeboten lesen. Auf keinen Fall Links oder Anhänge öffnen und als doppelten Boden einen guten Virenscanner installieren. Wer sich umsichtig im Netz und beim Öffnen von Mails verhält, tut bereits sehr viel für die Sicherheit seiner Daten.